Chronik

Man schrieb das Jahr 1953 als sich ein kleiner Kreis von Pferde- und Reitsportfreunden mit dem Ziel zusammengefunden hat, den Reitsport wieder ins Leben zu rufen. Die Eintragung des Reitervereins Geislingen/ Steige e.V. erfolgte am 13.07.1954. Folgende Gründungsmitglieder haben die Eintragung unterzeichnet.
Bau der StallungenDie Stallgasse nach FertigstellungHallenvorderansicht

27.07.1955 Bestätigung der Eintragung des Reitervereins Geislingen/Steige e.V. im Registergericht ist erfolgt. Der junge Reiterverein beschäftigte sich damals mit  Ausbildungslehrgängen für junge Landwirte. Für 8 Stunden Ausbildungsunterricht wurde 1,5 Zentner Hafer verlangt. Von Gründung an war der Reitverein darum bemüht jedem das Reiten zu ermöglichen.
1955 hatte der Verein bereits 30 aktive Mitglieder, davon 10 Pensionspferdebesitzer.
1956 Waren es 38 aktive und passive Mitglieder sowie 31 Jugendliche. Als Reitlehrer fungierten Oberst a.D. Belau und der Schmiedemeister Eugen Rottler.  Die Mitgliedszahlen und Pensionspferdebesitzer wurden immer zahlreicher, die Stallungen und die Reithalle in den von der WMF großzügig zur Verfügung gestellten Lagerhallen waren für einen ordentlichen Reitbetrieb schon zu klein.
1958 ist der Verein auf 102 aktive und passive Mitglieder gewachsen.
1958/59 wurde mit der Planung der Reitanlagen im Eybacher Tal begonnen. Das Gelände wurde großzügigerweise von der Stadt Geislingen und der katholischen Kirchengemeinde Eybach zur Verfügung gestellt.
1960 wurden das Dressur-Viereck und der Springplatz erstellt. Die Finanzierung erfolgte auf freiwilliger Basis durch großzügige Spenden von Mitgliedern. (1.Bauabschnitt)
1961 wurde mit dem 2. Bauabschnitt mit Stallungen, Heuschuppen, Pflegerunterkunft und Casino in Angriff genommen.
25.11.1961 ist der Umzug ins Eybacher Tal erfolgt.
26.12.1961 offizielle Einweihung der Anlage mit einer reiterlichen Veranstaltung.
1971 ist der Stall schon wieder zu klein. Von einer Mitgliedsfamilie wurden 2 weitere Außenboxen erbaut. Außerdem wurde der Heuschuppen durch einen Anbau vergrößert.

Neue Reithalle um 1961SattelkammerDr. Ohr hält die Einweihungsrede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.